Wintergäste in Weisweil – eine Wasservogel-Exkursion im Februar 2021

Corona-bedingt musste auch unsere Wasservogel-Exkursion im Februar abgesagt werden.

Wir hatten deshalb die Idee, gemäß geltenden Corona-Regeln einmal gucken zu gehen, was sich in Weisweil am Rhein ornithologisch so tut, und Euch davon zu berichten.

Barbara erlebte eine Woche vorher, am 6.2.2021, ein Hochwasser, das sie bislang so noch nie gesehen hatte. Der stille Altrheinarm war zum reißenden Strom geworden, der von den Wasservögeln gemieden wurde, unser gewohnter Beobachtungsdamm stellenweise überspült oder nah an der Wasserkante.

20210204_Hochwasser Hochwasser (Foto: B.Mutke)


Eine Woche später, am 13.2.2021, war es sehr kalt geworden. Gute Chancen, Wasservögel zu entdecken, die dem noch kälteren Wetter im Norden und Osten nach Süden ausgewichen waren!

Eisigem Ostwind und 8 Grad Minustemperaturen trotzend zogen Barbara und Andreas morgens um 10 Uhr los.

20210213_Barbara_und_Andreas_beim_Voegel_gucken
Barbara und Andreas beim Vögel gucken (Foto: S.Mutke)

War das wirklich eine so gute Idee? Es war so bitterkalt...
Doch wir wurden belohnt. Hier, was wir entdeckten:

Blesshuhn, Haubentaucher, Zwergtaucher, Gänsesäger, Zwergsäger (2 Paare!), Graureiher, Möve (die Art konnte nicht ermittelt werden), viele Kormorane ...

20210213_Komorane
Kormorane (Foto: S.Mutke)

Entenvögel: Reiherente, Schnatterente, Stockente, Tafelente sowie Krickente (5 Paare!!) und Kolbenente (2 Paare!!)

20210213_Reiherenten_am_Uferrand_Krickenten
Reiherenten, am Uferrand Krickenten(Foto: S.Mutke)

Die Sensation der diesjährigen Wasservogel-Exkursion waren für uns 3 Paare Löffelenten!

20210213_Reiherenten_im_Hintergrund_die_Loeffelenten
Reiherenten, im Hintergrund die Löffelenten (Foto: S.Mutke)

Barbara Mutke, Andreas Galli,  Februar 2021