Abendsegler1Am Donnerstag, den 19. 02.09 kam eine Bürgerin aus Eichstetten ganz aufgelöst zu mir nach Hause. Sie haben in ihrem Waldgrundstück eine vom Sturm umgeworfene Akazie geborgen, danach zersägt und aufgespaltet. Dabei sind plötzlich mehrere Fledermäuse in ihrem Überwinterungsquartier, in einem vorher nicht sichtbaren Hohlraum, freigelegt worden. Sie waren darüber ganz erschrocken und wussten sich auf die Schnelle nicht anders zu helfen, als sie in eine Einkaufstasche, die sie zufällig in ihrem Auto hatten, zu legen. Erst etwas später haben sie sich an mich als NABU-Aktiver erinnert, die Fledermäuse in einen großen weichen Teppich gelegt und mir gebracht.
Abendsegler2
Ich verständigte sofort unseren Fledermaus-Spezialisten Dietmar Meyer und legte den Teppich in der Zwischenzeit im Keller ab. Als ich nochmals danach sah, hatte sich eine Fledermaus bereits aus dem Teppich frei gemacht und krabbelte im Keller herum musste sie also wieder einfangen.

Mit Dietmar zusammen wickelten wir den Teppich Falte für Falte wieder auf, da wir nicht wussten um wie viele Tiere es sich handelt. Zum Schluss hatten wir 15 lebende und 3 tote Tiere geborgen, es handelte sich dabei um Großer Abendsegler Nyctalus noctula.

Abendsegler3Abendsegler4

Dietmar nahm sie mit zu sich nach Hause um sie in einem sicheren Quartier bis zum Frühjahr aufzubewahren. Er besorgte Mehlwürmer, damit sich die Fledermäuse stärken könnten, sie haben aber nichts gefressen, wollten einfach nur wieder schlafen.

Abendsegler5Abendsegler6

Fotos: D. Meyer u. E. Mayer  © 2009

Am Montag darauf, also 4 Tage später, rief mich die Frau nochmals an, sie hätten in ihrer Tasche nochmals eine Fledermaus gefunden. Das Tier kam dann zu den anderen dazu. Wieder 2 Tage darauf fand meine Frau eine weitere Fledermaus in unserem Keller, sie war anscheinend auch während der Wartezeit aus dem Teppich hervorgekommen, es kam ebenso zu seinen Artgenossen. Bleibt zu hoffen, dass alle Tiere dies unbeschadet überstehen und im Frühjahr wieder auf die Jagd nach Insekten gehen können. In diesem Jahr werden es wieder viele Maikäfer sein, da 2009 ein Flugjahr des Feldmaikäfers am Kaiserstuhl ist. Inzwischen sind die Fledermäuse aus ihrem Ersatzquartier ausgeflogen.

Engelbert Mayer