• Vogel des Jahres
    Vogel des Jahres
  • Schiefkop-Schrecke
    Schiefkop-Schrecke
  • Dolchwespe
    Dolchwespe
  • Mexikanische Grassammler-Wespe
    Mexikanische Grassammler-Wespe
  • Französische Feldwespen
    Französische Feldwespen
  • Blaugrüne Mosaikjungfer
    Blaugrüne Mosaikjungfer
  • Höckerschwäne
    Höckerschwäne
  • Zwergfledermaus auf Daumen
    Zwergfledermaus auf Daumen
  • Süßwasserqualle
    Süßwasserqualle
  • Grosser Waldportier
    Grosser Waldportier
  • Zünsler ?
    Zünsler ?
  • Gottesanbeterin
    Gottesanbeterin
  • Grauer Zwergspanner
    Grauer Zwergspanner
  • Rhombenspanner
    Rhombenspanner
  • Heuschrecke
    Heuschrecke
  • Hirschkäfer ♀
    Hirschkäfer ♀
  • Igel
    Igel
  • Marienkäfer
    Marienkäfer
  • zweifarbiger Waldrebenspanner
    zweifarbiger Waldrebenspanner
  • Ausrufezeichen
    Ausrufezeichen
  • Hausmutter
    Hausmutter
  • Smaragdeidechse
    Smaragdeidechse
  • Großes Ochsenauge
    Großes Ochsenauge
  • Grünes Blatt
    Grünes Blatt

Artenvielfalt im Reb-Biotop „Eck“

Kindergruppe des NABU Kaiserstuhl im „Streuobst-Klassenzimmer“

Bahlingen (dht). Die Kindergruppe des NABU Kaiserstuhl unter der Leitung von Mira Steck traf sich kürzlich am Friedhofparkplatz, um von hier mit Barbara Kiefer samt Tochter Katharina und Sohn Johannes zu deren schönem Biotop im Gewann „Eck“ aufzubrechen.

Für die Kinder gab es sehr viel zu entdecken. Sie erkundeten zunächst eine typische Streuobstwiese mit wildem Dost. Auf dieser Naturwiese, dem Streuobst-Klassenzimmer“, gab es auch ein Biotop für den Rosenkäfer. Zur ihrer großen Überraschung fanden die Kinder auch eine Kinderstube der Zwergmaus aus Gras. „Hier kommen die Mäuschen zur Welt“, erklärte Barbara Kiefer. Das Biotop in Bahlingen hatte die Familie Kiefer, Inhaber des Weinguts Johannes Kiefer aus Eichstetten, 2014 erworben. Damals waren besonders die Böschungen überwuchert von der Waldrebe. Das Biotop umfasst etwa fünf Hektar Gesamtfläche, davon sind drei Hektar mit Weinreben bepflanzt. Auf etwa ein Quadratmeter Rebfläche komme jedoch ein Quadratmeter Naturschutzfläche, teilte der Winzer und Weinküfer Johannes Kiefer mit.

Seit 2007 Weingut Johannes Kiefer Seine Schwester Katharina Kiefer betreibt eine Ölmühle in Eichstetten, wo sie diverse Öle aus Samen nur aus Deutschland presst. Familie Kiefer stammt aus Frankfurt und kam 1994 nach Eichstetten, wo sie 2007 das Weingut Johannes Kiefer mit damals vier Ar gepachteten Reben gründeten. Barbara Kiefer, von Beruf Bankkauffrau, ist Quereinsteigerin in den Weinbau und ganz dem Naturschutz verschrieben. Schon immer stand für sie fest, etwas „Erdiges“ tun zu wollen. Jetzt kombiniert sie die Weinerzeugung mit dem Naturschutz mithilfe des Biotop-Kleinods „Eck“. Sie plädiert für die Achtung für die Natur. Menschen sollten sich achtsam im Gelände bewegen, und keinen Müll hinterlassen.

Mittendrin in der „Artenvielfalt"
Mittendrin in der „Artenvielfalt"
NABU-Kinder mit Barbara und Johannes Kiefer bei der Streuobstwiese
NABU-Kinder mit Barbara und Johannes Kiefer bei der Streuobstwiese

Fotos: Horst David

MITMACHEN

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

 Jetzt anmelden

Kontakt

NABU-Kaiserstuhl e.V.
Bachstr. 15
79235 Vogtsburg
Telefon: +49 (7662) 8206
E-Mail: A.Galli(at)Nabu-Kaiserstuhl.de

Bankverbindung

Volksbank Breisgau- Nord eG.
IBAN: DE32680920000010100518
BIC: GENODE61EMM
Bei Spenden bitte Zusatz:
"Spende NABU-Kaiserstuhl"
angeben